Waschmaschine Reparieren Oder Neu Kaufen


Frage: Reparieren oder neu kaufen? Den kaputten Staubsauger reparieren oder einen neuen kaufen? Also einfach ein neues kaufen. Dann heißt es in der Regel: neu kaufen. Neben Waschmaschinen reparieren wir auch andere Haushaltsgeräte. Entscheidung zu treffen, lassen Sie es ganz gemacht werden oder neu kaufen. Mein Hammer hat einen Handwerker, der die Waschmaschine für 100 Euro reparieren kann.

Geldbeutel - zuerst ihre Haushaltsgeräte zu reparieren, statt sofort neue zu kaufen. Viele Menschen denken dann zuerst über einen Neukauf nach, weil sie denken, dass sich Reparaturen nicht mehr lohnen. Vor allem bei qualitativ hochwertigen Produkten lohnt es sich, defekte Geräte zu reparieren statt neue zu kaufen, so der Rat. Wir von Peter Brockmann in Lübeck empfehlen unseren Kunden grundsätzlich, die Waschmaschine reparieren zu lassen, wenn die Reparaturkosten die Hälfte des Neuwertes einer Maschine nicht übersteigen. Bis dahin gibt es auf den Seiten des Oko - Instituts Freiburg (PDF-Dokument) weitere Tipps und Antworten, welche Produkte es sich zu reparieren oder neu zu kaufen lohnt. Als ein blankes Kabel ihren Staubsauger lahmlegte, musste Beate Lautenschlager nicht lange überlegen.

Der Schaden sollte repariert werden. Sie schleppte den leblosen Bodenreiniger zum Elektriker. Euro - dafür habe ich ein neues Gerät bekommen ", erinnert sich die Berlinerin. Unbeirrt stellte sie den zum Tode verurteilten Mann einem Techniker des Reparaturcafés in ihrer Nachbarschaft vor. Nach einer halben Stunde wurde das Kabel verlegt und der Staubsauger wiederbelebt.

Wie kann man es selbst reparieren - funktioniert es? Mehr in unseren Reparatur-Cafés. Reparieren statt wegwerfen lohnt sich für die Umwelt bei Waschmaschinen und Kaffeemaschinen sehr. Selbst bei Geschirrspülern sind Reparaturen ökologisch sinnvoll, bei Staubsaugern dagegen kaum. Mit Reparaturen, insbesondere bei Kaffeemaschinen, kann man Geld sparen, da neue Geräte recht teuer und Reparaturen billig sind.

Sie haben sich für einen Neukauf entschieden? Was ist mir wichtig - Geld, Nachhaltigkeit, Zeit? Zweitens kommt es auf das Gerät an. Oko- und Kostenbilanzen zur Beantwortung der zentralen Fragen: Was geht oft kaputt? Wie lange halten Hersteller Ersatzteile bereit?

Wann lohnt sich eine Reparatur für die Umwelt und den Geldbeutel - und wann ist eine Neuanschaffung sinnvoll? Das bekam auch Familie von Reuss aus Neuss zu spüren. Er hatte sich den Automaten im Keller nicht einmal angeschaut. Es war wie ein Verkaufsgespräch, als wollte er nichts reparieren. Am Ende dürfte die Reparatur weit über 500 Euro kosten. Das war der Familie zu teuer, sie beschlossen, sich ein neues anzuschaffen. Im Hinblick auf die Haushaltsfinanzen ist es sinnvoll, einer derart teuren Reparatur den Stecker zu ziehen.

Zweimal geschnitten, das erste Mal seit etwa acht Jahren. Natürlich hängt die Entscheidung für Reparatur oder Wegwerfen vom Einzelfall ab. Wenn Sie einen neuen kaufen, zahlen Sie am Ende kaum mehr als die Person, die ihn immer reparieren lässt (Waschmaschinen). Ökologisch ist die Wegwerfstrategie eine Katastrophe. Wer für jeden Schaden eine neue Waschmaschine kauft, hat einen viel größeren Einfluss auf die Umwelt als derjenige, der das Gerät reparieren lässt. Das produzierende Gewerbe hat einen viel stärkeren Einfluss auf die Wirtschaft als Reparaturen.

Die Umwelt profitiert enorm davon, Waschmaschinen lange am Leben zu halten. Ein Gerät, das in 15 Jahren viermal repariert wird, spart gegenüber einer Neuanschaffung etwa ein Viertel an Energie und anderen Ressourcen. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten ist die Reparatur von Kaffeemaschinen sinnvoll. Bei älteren Staubsaugern dagegen gibt es selbst aus ökologischer Sicht kaum ein Argument, sie zu reparieren. Am besten macht man es selbst, sonst wird es zu schnell zu teuer. Die Teilnehmer unserer Umfrage reparierten ihren Staubsauger selbst. Ex - und Hopp - Mentalität.

Das lässt sich kaum beweisen, selbst die Testergebnisse der Stiftung Warentest liefern keine Belege (Geplante Obsoleszenz, Test 9 / 2013). Eine Werkstatt rettet das Gerät schließlich vor dem Verschrotten. Dennoch mobilisiert der Wunsch nach nachhaltigen Produkten viele Menschen - bis in die höchsten politischen Kreise. Die Europäische Kommission diskutiert, wie Reparaturfähigkeit und Lebensdauer gesetzlich verankert werden können, um vorzeitigem Verschleiß entgegenzuwirken. Ab September erlaubt die EU laut Hersteller nur noch Staubsauger, deren Motor mindestens 500 Stunden hält. Ob die Verordnung etwas ändern wird, bleibt abzuwarten.

In jedem Fall erhalten Verbraucher, deren Staubsauger schon einmal ausgefallen ist, keine neuen Rechte gegenüber den Anbietern. Die Verbraucher helfen sich derweil zunehmend selbst - etwa in Reparaturcafés, wo Ehrenamtliche bei Kaffee, Tee und pilotenlosen Fläschchen Dinge vom Schrottplatz aufbewahren. Die Initiativen schießen wie Pilze aus dem Boden ", sagte Tom Hansing von der Münchner Initiative, die zahlreiche Cafés unterstützt. Dort sind oft Staubsauger zu Gast, meist mit leicht behebbaren Schäden wie kaputten Kabeln, defekten Kabelwicklern oder abgebrannter Motorkohle. Kaffeemaschinen, bei denen Netzkabel oder Dichtungen leicht zu richten sind, sind ebenfalls häufige Patienten der Techniker.

Immer mehr Initiativen betreiben Reparaturcafés, in denen ehrenamtliche Techniker Besuchern helfen, kaputte Dinge zu reparieren. Adressen und Termine von rund 600 Reparatur-Cafés in ganz Deutschland finden Sie unter www.reparatur-initiativen.de. Kleine Reparaturen können oft selbst durchgeführt werden. Lieferanten, aber oft nur Teile, die keine sicherheitsrelevante Montage erfordern. Auch Onlineshops wie www.erspare-direkt.com, www.erspare-parts-vertrieb.de oder www.erspare-parts-24.com verkaufen Originalteile, manchmal günstiger als die Hersteller - teilweise aber auch teurer. Tipps und Anleitungen für Reparaturen gibt es im Internet zuhauf.

Konsultieren Sie einen Mechaniker, bevor Sie sicherheitsrelevante Teile reparieren. Martina Wiemer mit ihrer Kaffeemaschine. Repair-Cafés müssen nicht wirtschaftlich arbeiten. Haushaltsgeräte lassen sich immer reparieren - aber es lohnt sich für die Kunden immer weniger ", sagt Detlef Vangerow, Gründer des Werkstattportals Meinmacher.de. Viele Werkstätten klagen über steigende Arbeitskosten, weil Reparaturen immer komplexer werden. Teile ", sagt Vangerow. Hellwig aus Dresden jeden Tag.

Sepp Eisenriegler beklagt diese Entwicklung schon lange. Haushaltsgeräte - Fachverbände im Zentralverband der Elektroindustrie (ZVEI). Das "hochintegrierte Design" bringt Vorteile, etwa bei Funktionalität, Design und Herstellungskosten. Leser Jürgen Stegmuller mit seiner Bosch-Waschmaschine.

Kosten, trotz Kulanz des Herstellers: 190 Euro. Ersatzteile verhindern aus Sicht unabhängiger Werkstätten viele Reparaturen. Die Hersteller wehren sich gegen Vorwürfe, Ersatzteile seien überteuert. Sie verweisen auf zusätzliche Kosten wie Mikromengenproduktion, Lagerung und Qualitätsprüfung. Als Preistreiber für Reparaturkosten verursachen sie vor allem steigende Löhne.

Ersatzteile sind oft angenehm lang zu bekommen. Das haben wir für Waschmaschinen, Kaffeemaschinen, Staubsauger und Geschirrspüler getestet, die wir vor etwa zehn Jahren getestet haben. Teile, die nach unseren Untersuchungen oft kaputt gehen. Ersatzteile beziehen sich auch auf die Lebensdauer, die er für das Produkt berechnet. Wir haben Anbieter gefragt, wie es für die Produktgruppen aussieht, die wir genauer untersuchen. Von 5 bis 20 Jahren ist alles da.

Tipp: Auch Online-Shops wie www.erreiteilteile-direkt.com, www.erreiteilteil-vertrieb.de oder www.erreiteilteile-24.com verkaufen Originalteile, manchmal billiger als die Hersteller - aber manchmal teurer. Die befragten Lieferanten verkaufen oft nur Teile an Privatpersonen, die keine sicherheitsrelevante Montage erfordern. Ersatzteile an unabhängige Werkstätten, entweder direkt oder über Distributoren. Mitarbeiter, berichteten beispielsweise Bauknecht und Miele. In unserem Test der Kundenbetreuung erreichten Waschmaschinen nur ein ausreichendes Qualitätsurteil, Bauknecht war mangelhaft. Anbieter erhalten oft nicht alle reparaturbezogenen Informationen.

Der Repair Round Table, ein Zusammenschluss von Umweltverbänden, Werkstätten und Reparaturinitiativen, fordert Ersatzteile, Dokumentation und Werkzeuge für alle und ein reparaturfreundliches Produktdesign. Bei der Initiative geht es um ein "Recht auf Reparatur". Auf ihren Webseiten bieten sie vermehrt Hilfe zur Selbsthilfe an, etwa mit FAQs und Videochats. Unternehmen entlassen aus Sicherheitsgründen. Verbraucher - nehmen Sie die Sache selbst in die Hand. Reparaturanleitungen gibt es im Internet zuhauf, eine Übersicht gibt es unter reparatur-initiativen.de. Kaffeemaschinen gehen im Schnitt nach fünf Jahren kaputt, Staubsauger und Waschmaschinen halten bis zum ersten Defekt acht Jahre.

Die Waschmaschine ist erst vier Jahre alt, als sie ihren Geist aufgibt. Das Modell war nicht zu teuer, ist es die Reparatur wert? Wahrscheinlich nicht aus finanzieller, sondern aus ökologischer Sicht, sagt die Stiftung Warentest. In ihrem Titelthema widmet sich die Zeitschrift "Test" diesmal dem Thema Geräteverschleiß. Oko- und Kostenbilanzen für Staubsauger, Waschmaschinen und Kaffeemaschinen. Hersteller und bestimmte Preise und Verfügbarkeit gängiger Ersatzteile.

Schließlich überprüften sie die Reparaturdienste der Hersteller. Für diese hätten sie teilweise viel Geld für schlechte Leistung bezahlt, so die Tester. Monteure fanden den Fehler selten. Ökologisch ist das natürlich eine Katastrophe.

Anders sieht es bei Staubsaugern aus. In diesem Fall ist der Stromverbrauch entscheidend. Andernfalls raten die Warentester zum Kauf eines neuen, wenn die Reparaturkosten höher sind als die Hälfte des Kaufpreises. Staubsauger sind technisch nicht sehr kompliziert. Typische Probleme wie rissige Schläuche oder austauschbare Filter können von jedem gelöst werden, Ersatzteile sind von Vorteil.

Eine kaputte Waschmaschine lässt sich natürlich kaum ins Reparaturcafé manövrieren. Manchmal findet man den Fehler selbst, auch hier können Portale wie Washingmachine Doctor Hinweise geben. Bei Mängeln in der Elektronik kann allerdings nur der Experte helfen. Ob sich das lohnt, hängt vom Alter der Maschine ab.

Ist er jünger als fünf Jahre, kann man immer noch die Hälfte des Kaufpreises investieren, nach zehn Jahren sollte es höchstens ein Fünftel sein, empfiehlt Warentest als Faustregel. Verkürzt auf nur drei Jahre. Wie teuer es wird, hängt auch von den Ersatzteilen ab. Hier variieren die Preise der einzelnen Hersteller stark. Eine Miele-Platine kostet fast 440 Euro, eine von Bauknecht nur 125 Euro.

Aber zumindest die üblichen Komponenten waren für ein zehn Jahre altes Modell noch bei allen Herstellern erhältlich. Teile, die nur eine Fachwerkstatt einbauen sollte, werden in der Regel nicht an Privatpersonen verkauft. Bei Kaffeemaschinen lohnt es sich, bei Drittanbietern nachzuforschen. Euro gut neunmal so teuer wie der Nachbau, den man online bekommt.

Die Hersteller begründen die hohen Preise unter anderem mit sehr geringen Mengen an Produktion, Lagerung und Qualitätsprüfungen. Die Reparatur von Kaffeemaschinen ist auch eine Frage des Alters. Schließlich sind viele Haushaltsgeräte teuer, und Reparaturen scheinen auf den ersten Blick Geld zu sparen. Besonders ernüchternd ist das Ergebnis für Staubsauger. Wer diese Schäden professionell reparieren lässt, gibt am Ende deutlich mehr Geld aus, als wenn er direkt beim ersten Schaden einen neuen Staubsauger kauft. Klebeband am Schlauch kann jeder machen.

Der größte Schaden entsteht durch den hohen Stromverbrauch der Geräte. In Deutschland gibt es immer mehr kleine Coffeeshops. Schmeckt Filterkaffee aus diesen Fabriken wirklich besser als die bekannten industriellen Sorten? Ausrangierte Geräte sind ziemlich schädlich für die Umwelt. Eine Reparatur ist daher besonders bei älteren Geräten sinnvoll. Denn sie sind technisch oft etwas einfacher zu konstruieren als moderne Waschmaschinen und daher leichter zu reparieren. Bei einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 15 Jahren sind zwei Reparaturen erforderlich.

Wer diese Arbeiten in Auftrag gibt, spart im Vergleich zur Neuanschaffung nur minimales Geld, schont aber die Umwelt. Nicht jedes Problem braucht einen Spezialisten. Wenn das Wasser schlecht abläuft, kann es schon helfen, das Wäschesieb zu reinigen. Außerdem gibt es einige praktische Tipps, um die Lebensdauer der Waschmaschine zu verlängern. Eine Reparatur lohnt sich daher sowohl finanziell als auch ökologisch. Zumal viele typische Reparaturen von Kaffeemaschinen keinen großen Aufwand erfordern.

Ersatzteile für aktuelle Modelle sind oft billiger von Drittanbietern. Tests bestätigten diese Behauptungen nicht. Diese Produkte helfen Ihnen, Ihre guten Absichten in die Praxis umzusetzen. Im Laufe der Zeit schleichen sich immer mehr Probleme mit der eigenen Waschmaschine ein. In den meisten Fällen lohnt es sich, große Maschinen wie Waschmaschinen zu reparieren, anstatt eine neue zu kaufen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die geändert werden müssen.

Auch bei solchen alten Geräten kann es immer wieder zu Schäden kommen. Aber man sollte seine alte Waschmaschine nicht überstürzt entsorgen. Trotzdem lohnt es sich, im Einzelfall nachzubessern. Hier gibt es viel zu bedenken, denn gerade in den letzten Jahren hat sich auf dem Markt viel getan. Mit dem Waschmaschinenvergleich erhalten Sie einen Überblick über die getesteten Maschinen.

Für eine normale Wäsche bei 40 Grad benötigen aktuelle Modelle etwa 70 Liter Wasser und nicht einmal ein Kilowatt Strom. Liter und drei kW zusammen. Auch wenn ihnen die Unterschiede nicht groß erscheinen mögen, wenn man sie nach dem Jahr berechnet, bemerkt man einen Unterschied. Für die Bewertung des Energieverbrauchs gibt es seit einigen Jahren EU-weit ein einheitliches Label mit der Energieeffizienzklasse.


Leave a Comment: